Aufgaben für eine Schatzsuche oder Schnitzeljagd selber ausdenken
Aufgaben für eine Schatzsuche oder Schnitzeljagd selber ausdenken

Schnitzeljagd-Aufgaben selber machen

Sie planen für einen Kindergeburtstag eine Schatzsuche oder Schnitzeljagd? Hier bieten wir Vorschläge für fordernde Aufgaben, kniffelige Rätsel und spannende Spiele mit denen Sie Ihre Schnitzeljagd zu einem unvergesslichen Erlebnis machen:

Grundlagen: Wie funktioniert eine Schnitzeljagd?

Sowohl eine Schatzsuche als auch eine Schnitzeljagd führen die Teilnehmer*innen durch mehrere Stationen, wobei der Fokus auf dem Lösen von Rätseln und dem Erfüllen von Aufgaben liegt. Ziel ist es, die Route spielerisch zu erkunden und dabei als Gruppe möglichst viel Spaß zu haben. 

Eine Schatzsuche vorbereiten

Bei der Schatzsuche gibt es – im Gegensatz zur Schnitzeljagd – i. d. R. eine Schatzkarte und am Ziel eine kleine Belohnung, den Schatz. 

Hier erfahren Sie alles, was Sie für die Vorbereitung einer Schatzsuche wissen müssen.

Die Schatzkarte selber machen

Eine Karte bietet sehr gute Möglichkeiten, um darauf Hinweise zu besonderen Orten, bestimmten Gegenständen oder Tipps zur Beantwortung von kniffeligen Rätseln unterzubringen. 

Tipp (für den Fall, dass es schnell gehen muss): In unseren fertigen Schatzsuchen für Kindergeburtstage sind bereits fertige Briefe mit Rätseln, Ideen für Spiele, eine Schatzkarte und eine spannende Geschichte enthalten. Sie müssen die Abenteuer nur noch ausdrucken, verstecken und das Geburtstagskind mit den Gästen auf die Suche schicken.

Ideenpool: Rätsel für eine Schnitzeljagd finden

50 Rätselideen für Schatzsuchen-Verstecke

Sie können schon aus den einzelnen Stationen Ihrer Schnitzeljagd tolle Rätsel machen. Egal ob Sie dafür auf einen Spielplatz, in einen Park, einen Wald oder einfach in Ihren Garten gehen:


Damit macht schon die Suche nach den einzelnen Stationen großen Spaß. Vor Ort können dann natürlich auch weitere Herausforderungen auf die Kinder warten.

Schnitzeljagd-Rätsel in der Nachbarschaft finden

In diesem Beitrag erklären wir ausführlich, wie Sie sich Rätselfragen mithilfe von Umgebungsmerkmalen ausdenken und auf einer Karte festhalten. 

Dafür nutzen wir:

  • Klingelschilder der Häuser in der Nachbarschaft
  • bestimmte Gebäudemerkmale
  • Besonderheiten in Vorgärten / Hauseingängen
  • Umgebungs- und Straßenschilder …


… und noch viele weitere Gegenstände, Möglichkeiten und Anregungen zur Erstellung der Rätsel.

Eine Fotorallye vorbereiten

Machen Sie Fotos von den Orten, die Kinder aufsuchen sollen, drucken Sie sie aus und kleben Sie sie auf die Schatzkarte. Alternativ – wenn Sie die Fotorallye etwas schwieriger gestalten wollen – schneiden Sie die Bilder zu einem altersgerechten Puzzle.

Folgende Ziele können Sie bei einer Fotorallye ausrufen:

  • Die Kinder müssen zuerst die fotografierten Orte erkennen, aufsuchen und an jedem ein Beweisfoto machen.
  • Die Kinder finden an den Foto-Orten darüber hinaus noch weitere Aufgaben.

In diesem Beitrag finden Sie eine Vorlage für Piraten-Postkarten, die Sie für Ihre Fotorallye nutzen können.

Die Schnitzeljagd-Stationen in einer Geheimschrift verschlüsseln

Verschlüsseln Sie Ihre Hinweiszettel in einer Geheimschrift. Unabhängig davon, ob Sie an den Stationen dann noch weitere Rätsel, Spiele oder Aufgaben verstecken, bescheren Sie den kleinen Detektiven schon damit den ersten kniffligen Fall.

Im Beitrag erklären wir, wie Sie eine eigene Geheimschrift verschlüsseln und bieten Geheimschrift-Vorlagen zum Ausdrucken (z. B. das Freimaurer-Alphabet). Außerdem finden Sie konkrete Verschlüsselungsbeispiele und hilfreiche De- und Codierungshilfen, z. B. eine klassische Cäsar-Scheibe oder einen RotfuX-Codierer.

Wissensfragen für die Kinder vorbereiten

Stellen Sie – passend zum Motto und natürlich zum Alter – an jeder Station einen Zettel mit ein paar Wissensfragen zusammen. Mit den richtigen Lösungen erarbeiten sich die Teilnehmer*innen als Belohnung Informationen zur nächsten Station:

Beispiel 1: Wissensfragen zum Motto Bauernhof für Kinder ab 4 Jahren

  1. Welches Tier gibt Milch?
  2. Welches Tier legt Eier?
  3. Was fressen Kühe?
  4. Welche Farbe hat ein Schwein?

Beispiel 2: Ideen für Wissensfragen für größere Kinder zum Motto Wald

  1. Was fressen Eichhörnchen im Winter? (Eicheln)
  2. Welches Tier hat Löffel, obwohl es im Wald wohnt? (Hase)
  3. Wie nennt man die Wohnung vom Biber? (Biberburg)
  4. Wie heißen die Kinder von Wildschweinen? (Frischlinge)

Die Lösungen für diese Beispielfragen bieten verschiedene Optionen:

  • Vergeben Sie für jede richtige Antwort einen Buchstaben, die zusammengesetzt ein Wort ergeben:
    „Sucht weiter im: 4. Buchstabe der 1. Frage, 2. Buchstabe der 2. Frage, 7. Buchstabe der 3. Frage und 4. Buchstabe der 4. Frage”.
  • Sie können – wie in unserer Weltall-Schatzsuche auf dem Bild – ein kleines Kreuzworträtsel vorbereiten, in das die Kinder die richtige Lösung eintragen. Der farblich abgesetzte Teil ergibt das gesuchte Lösungswort.

Beispiel 3: Ideen für Multiple Choice Fragen zum Motto Piraten

  1. Was hat ein Pirat im Gesicht?
    a) eine Brille b) eine Augenklappe c) einen Mundschutz.
  2. Wie fährt ein Pirat über das Meer?
    a) mit einem Auto b) mit einem Schiff c) auf einem Krokodil
  3. Wie findet ein Pirat seinen Schatz?
    a) mit einem Notizbuch b) er fragt die Kinder c) er schaut auf die Schatzkarte.

Je nach Alter der Kinder können Sie hier wieder Buchstaben zum Zusammensetzen der Lösungswörter nutzen. 

Rätselfragen auf der Planetenscheibe finden

Wenn Sie es sich mit den Wissensfragen leicht machen wollen: Drücken Sie den Kindern zu Beginn Ihres Weltall-Abenteuers einfach die fertige Planetenscheibe in die Hand.

Verstecken Sie auf Ihrer Route dann Rätselfragen zum Motto Weltall, zu denen die Antworten auf der Planetenscheibe zu finden sind, z. B.:

  • „Welches ist der größte Planet in unserem Sonnensystem?”
  • „Wie viele Monde hat der Jupiter?”
  • „Wie lange ist der Pluto unterwegs, um einmal die Sonne zu umrunden?”

Ein „Licht an”-Labyrinth vorbereiten

Wir erklären in diesem Beitrag, wie Sie ein richtig cooles „Licht an”-Labyrinth für die Teilnehmer*innen Ihrer Schatzsuche vorbereiten und stellen Ihnen eine Vorlage zum Ausdrucken für ein Labyrinth-Rätsel bereit.

Coole Schnitzeljagd-Aufgaben vorbereiten

Jetzt stellen wir Ihnen unsere ausgefuXten Ideen für spannende und herausfordernde Schatzsuchen-Aufgaben vor.

Eine Zahlenrallye vorbereiten

Für kleine Rechenkünstler*innen können Sie als Schnitzeljagd-Prinzip eine Zahlenrallye vorbereiten: Dazu markieren Sie den Weg (altersgerecht) mit Zahlen, Symbolen oder Rechenaufgaben aus Kreide

Folgende Varianten können Sie für Ihre Zahlenrallye wählen:

  • Variante 1: Verstecken Sie an jeder Station eine (altersgerechte) Rechenaufgabe. Die Ergebnisse ergeben eine Lösungszahl, mit der die Kinder eine Schatzkiste öffnen können.
  • Variante 2: Die Kinder müssen der richtigen Zahl (kleinere Kinder: dem richtigen Symbol) folgen. Legen Sie zusätzlich an jeder Kreuzung falsche Spuren, indem Sie Pfeile mit anderen Zahlen bzw. Symbolen in die falsche Richtung zeigen lassen.
  • Variante 3: Sie können die ganze Schnitzeljagd-Route mit Zahlen oder Rechenaufgaben an Bäumen, Hauswänden oder auf dem Boden markieren. Die Kinder folgen den Zahlen und erkennen die Stationen daran, dass die Aufgabe eine vorher vereinbarte Zahl ergibt (Hier gibt es eine genaue Erklärung dazu: Den Weg mit Zahlenverstecken markieren).

Lustige Sportaufgaben

Lassen Sie die Kinder entlang Ihrer Route lustige Sportaufgaben machen. Wenn alle Kinder eine Aufgabe erfolgreich gemeistert haben, bekommen Sie den Hinweis auf die nächste Station ihrer Schnitzeljagd. Hier ein paar Beispiele für Sportaufgaben (Tipp: Achten Sie bei der Vorbereitung der Aufgaben auf das Alter der Kinder und ihre sportlichen Fähigkeiten.): 

  • „Hüpft von … bis … auf einem Bein.”
  • „Jedes Kind macht X Hockstrecksprünge.”
  • „Alle hüpfen wie ein Hampelmann.”
  • „Lauft im Krebsgang von … zu ….”
  • „Jedes Kind macht einen Purzelbaum.”
  • „Klettert alle über dieses Hindernis.” 
  • „Immer zwei Kinder binden ein Bein zusammen und laufen dann von … bis ….”
  • „Lauft mit Gänseschritten von … bis ….”
  • „Bewegt euch von … bis … ohne den Boden zu berühren.”
  • „Klettert durch das Spinnennetz, ohne die Fäden zu berühren.” (zur Anleitung: Spinnennetz-Spiel).
Lieder raten

Lieder raten

Spielen Sie den Kindern ihre Lieblingssongs vor und lassen Sie sie die Sänger*innen und Songtitel erraten. Wer von 20 Songs die meisten richtig geraten hat, erhält den nächsten Schnitzeljagd-Hinweis.

Tipp: Verbinden Sie das Lieder raten mit ein paar lustigen Tanzspielen!

Ein Waldbingo füllen

Prima bei einem Kindergeburtstag im Wald: Teilen Sie (einen oder mehrere) leere Eierkarton-Verpackungen aus, die Sie mit unseren Waldbingo-Symbolen vorbereitet haben. 

Die Kinder müssen bei dieser Aufgabe durch den Wald laufen und die abgebildeten Symbole finden. Wenn Sie alle Waldfrüchte gefunden haben, bekommen Sie von der Spielleiter*in den Hinweis auf die nächste Station.

Ein Rätsel in einem Kratzbild verbergen

Bereiten Sie für eine Station Ihrer Schnitzeljagd verschiedene Kratzbilder vor. Die Kinder müssen die Bilder darunter freikratzen und dann zum Beispiel:

  • das richtige Symbol finden
  • die nächste Station erraten
  • ein einfaches Rätsel lösen
  • etc.

Im Beitrag erklären wir, wie Sie Kratzbilder selber machen und als Aufgabe in eine Schnitzeljagd einbinden. 

Tierspuren und ihre Verwendung als Wegweiser

Schreiben Sie nicht nur langweile Hinweiszettel für die nächste Station, sondern markieren Sie den Weg z. B. mit verschiedenen Tierspuren. Das geht so:

Die Kinder haben die Aufgabe, den Spuren eines bestimmten Tieres, zum Beispiel der Kuh, zu folgen. Zeichnen Sie dazu mithilfe unserer kostenlosen Tierspuren-Vorlage Kuhspuren auf den Boden. Die Kinder müssen mit dem in der Vorlage enthaltenen Steckbrief die Spuren der Kuh oder der anderen Tiere erkennen und diesen folgen.

Bei dieser Schnitzeljagd-Aufgabe können Sie auch falsche Spuren legen, indem Sie die Spuren verschiedener Tiere in unterschiedliche Richtungen führen.

Das Rätsel aus der Flasche holen

Bei dieser Schnitzeljagd-Aufgabe wird eine große Flasche (mit breiter Öffnung) an einem Baum oder einem anderen Gegenstand befestigt. In die Flasche kommt ein wasserdicht verschlossenes kleineres Gefäß (z. B. eine Ampulle, eine Überraschungseiverpackung oder eine leere Farbdose), das eine neue Aufgabe enthält.

Die Flasche darf nicht bewegt werden, aber die Kinder müssen irgendwie an ihre Aufgabe gelangen. Wie das geht, erklären wir in unserem Beitrag zum Flaschenrätsel.

Eine Dino-Knochen-Aufgabe vorbereiten

Wenn Sie für Ihr Geburtstagskind eine Schatzsuche mit dem Motto Dinosaurier planen, können Sie mithilfe dieser Anleitung eine richtige Ausgrabungsstätte inkl. Dinoknochen-Rätsel vorbereiten.

Bücheraufgaben ausdenken

Gerade für kleine Leseratten sind Bücheraufgaben toll. Hier ein paar Beispiele:

  • „Sucht folgendes Zitat aus diesem Buch heraus.” (Bitte nur kurze Bücher oder Bücher, die die Kinder gut kennen nutzen.).
  • Lassen Sie die Kinder verschiedene Wörter in einem Buch suchen (z. B. Seite 132, das 25. Wort im 3. Abschnitt), die zusammen eine Anweisung, die nächste Aufgabe oder Station ergeben.
  • Lassen Sie die Kinder durch Wörter-Verbinden eine Lösungszahl oder sogar den Versteckort für den Schatz finden.

Eine ausführlichere Anleitung für die einzelnen Aufgaben und Lesezeichen, auf denen die Aufgaben notiert werden können, gibt es in unserem Beitrag zum Lesezeichen basteln.

Lustige Spiele für Schnitzeljagd-Stationen

Spielen Sie Dosenwerfen

Erst wenn alle Kinder beim Dosenwerfen einmal alle Dosen getroffen haben, bekommt die Gruppe als Belohnung den nächsten Hinweis (oder sogar den Schatz?)!

Das Feuerschlangen-Spiel

Ein großer Spaß für wilde Kinder: Unsere Feuerschlangen. Im Beitrag erklären wir genau, wie Sie das Spiel an einer Station Ihrer Schatzsuche einbinden.

Ein Angelspiel in eine Schatzsuche einbinden

Mit der Angel finden die kleinen Detektive vielleicht den Weg zur nächsten Station, einen wichtigen Hinweiszettel oder eine kniffelige Rätselfrage? In diesem Beitrag erklären wir, wie Sie ein Angelspiel in eine Schatzsuche einbinden.

Eine Schatzsuche mit Löschspiel

Vor allem im Sommer eine gute Idee: Veranstalten Sie an einer Station Ihrer Schatzsuche ein Löschspiel und sorgen Sie damit für eine kleine Erfrischung.

Das Monster-Wurfspiel

Hier ist Treffsicherheit gefragt: Lassen Sie die Kinder mit Bällen, Smarties und anderen kleinen Gegenständen auf die gebastelten Fressmonster werfen. Wir erläutern diese und weitere Varianten für Monsterspiele und erklären, wie Sie diese an einer Station in eine Schatzsuche einbinden.

Spielen Sie Hüpfspiele mit Monstertanz

In unserem Hüpfspiel-Beitrag erklären wir, wie der ausgefuXte Monstertanz funktioniert und wie Sie ihn als Aufgabe in eine Schatzsuche einbinden. Natürlich können Sie den Monstertanz-Song kostenlos herunterladen.

Die Würfelschnecke

Wir erklären, wie das beliebte Kindergeburtstagsspiel „Würfelschnecke“ funktioniert, mit welchen Süßigkeiten und und weniger leckeren Lebensmittel-Kombinationen Sie es vorbereiten und natürlich auch, wie Sie Rätsel und Aufgaben für eine Schatzsuche in die Würfelschnecke einbinden.

Reime raten

Lassen Sie die Kinder ein paar Reime raten. Das letzte Reimwort ist dann das gesuchte Lösungswort für diese Station. In unserem Beitrag zu den Reimspielen erklären wir genau, wie das Reime raten als Schatzsuchen-Aufgabe funktioniert.

Weitere Tipps und Ideen zur Vorbereitung einer Schnitzeljagd gibt es hier:

 

Wir hoffen, dass Sie mit unseren Vorschlägen gut für die Entwicklung Ihrer eigenen Schnitzeljagd gerüstet sind und wünschen Ihnen und den Kindern viel Spaß bei Ihrem Abenteuer!

Mandy Kriese

Mandy Kriese

Mandy Kriese hat gemeinsam mit Jördis Heizmann im Jahr 2019 das Schatzsuchen-Portal ausgefuxt.de gegründet. Mit ihren Schatzsuchen wollen die beiden den Eltern die Vorbereitung für den nächsten Kindergeburtstag erleichtern und gleichzeitig den Kindern ein tolles Abenteuer ermöglichen.

Mehr über uns