Piñata basteln - 2 Varianten

Piñata basteln – um das „Ultraböse“ zu besiegen

In diesem Beitrag basteln wir zwei Piñatas und zeigen in der Anleitung Schritt für Schritt, wie das funktioniert. Außerdem beantworten wir – für alle, die diesen Brauch noch nicht so gut kennen – noch einige Fragen rund um das Thema.

Die erste Piñata stellt – in Anlehnung an die Ninjago-Welt – das „Ultraböse“ dar. Natürlich können Sie auch eine andere Figur aus der Ninjago-Welt modellieren. Sollten Sie aber einen Ninja-Geburtstag planen, legen wir Ihnen nahe, unserer Anleitung für eine „Ultraböse“-Piñata zu folgen. Die Ninjas werden – zum Beispiel als Höhepunkt einer Ninja-Schatzsuche – begeistert auf die Piñata einschlagen und mit einem Regen aus Süßigkeiten und Konfetti das Ultraböse besiegen.

Unsere zweite Piñata-Variante ist eher klassisch: Wir basteln eine Einhorn-Piñata. Diese können Sie sehr gut in einen Einhorn-Geburtstag einbinden und zum Beispiel den Schatz einer Einhorn-Schatzsuche darin verstecken.

In diesem Beitrag finden Sie:

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Basteln Ihrer DIY-Pinata und Ihren Kindern natürlich viel Spaß beim Pinata schlagen und Süßigkeiten essen.

Was ist eigentlich eine Piñata?

Piñatas (auch Pinatas) sind mit Süßigkeiten oder Früchten gefüllte Figuren aus Pappmaché, die bei Kindergeburtstagen, an Ostern oder in der Weihnachtszeit von Kindern zerschlagen werden. Der Brauch kommt aus Mexiko und Mittelamerika und verbreitet sich seit den 2010er Jahren auch in Deutschland (Quelle: Wikipedia).

Die Piñata vorbereiten – Das Grundprinzip

Der Körper unserer gebastelten Piñatas besteht aus einem mit Pappmaché ummantelten Luftballon. Das Pappmaché wird aus alten Zeitungen und Tapetenkleister hergestellt. Sie brauchen außerdem noch einen Pinsel und Acrylfarbe.

Das Pappmaché herstellen

Astronautenhelm basteln: Einkleistern

Reißen oder schneiden Sie die Zeitung in Streifen und bekleben Sie damit Stück für Stück einen aufgeblasenen Luftballon. Bestreichen Sie die Zeitungsstreifen mit dem Kleister. Wenn eine Schicht fertig ist, lassen Sie sie trocknen und kleben später die nächste Schicht Zeitungsstreifen auf den Ballon. 

Wie viele Schichten braucht eine Piñata?

Tragen Sie etwa fünf Schichten auf. So wird die Pinata stabil, lässt sich aber trotzdem noch zerschlagen.

Suchen Sie sich ein Gefäß, auf dem Sie den Ballon abstellen können, ohne dass er wegrollt.

Wenn Sie den Luftballon bekleben, lassen Sie auf der Unterseite eine kleine Öffnung. Durch dieses Loch wird die Piñata später gefüllt.

Tipp zur besseren Handhabung: Wir haben gute Erfahrungen damit gemacht, den Luftballon während des Klebens auf einen Messbecher zu stellen.

Die Piñata füllen

Piñata füllen

Ist die Piñata richtig getrocknet, können Sie den Luftballon aufschneiden und entfernen. Der Pappmaché-Ball ist jetzt auch ohne Ballon stabil. Füllen Sie die Piñata nach Belieben, zum Beispiel mit (verpackten) Süßigkeiten oder anderen Kleinigkeiten (z. B. Konfetti, Bonbons, usw.).

Wenn die Piñata der Schatz bei einer Schatzsuche ist, können Sie auch einen Brief und Urkunden hineinlegen.

Die Piñata verschließen

Ist die Piñata ausreichend gefüllt, wird das Loch – ebenfalls mit Pappmaché – verschlossen. Dabei reicht es, wenn Sie eine oder zwei Schichten aufkleben. Die Öffnung befindet sich später an der Oberseite der Piñata. Deshalb muss diese Stelle nicht ganz so stabil sein wie der Rest.

Im Folgenden gestalten wir zwei unterschiedliche Piñatas: hier Lord Garmadon und hier ein Einhorn.

Die Piñata gestalten – Wir basteln Lord Garmadon

Das „Ultraböse“ - Lord Garmadon

Der erste Schritt ist geschafft: Sie haben einen gefüllten Hohlkörper aus Pappmaché, den Sie jetzt nach Belieben gestalten und verzieren können. 

Wir halten uns bei der Gestaltung streng an die gezeichnete Vorgabe unserer (Ninja-)Chefs und basteln das „Ultraböse“ – Lord Garmadon.

Ninja-Schatzsuche „Kampf der Elemente“

Ninja-Schatzsuche „Kampf der Elemente“

Wenn Sie zu Hause Ninjago-Fans haben und für diese das „Ultraböse“ basteln, schauen Sie sich doch passend dazu einmal unsere Ninja-Schatzsuche „Kampf der Elemente“ an.

Darum geht es: Die Welt der Ninjas ist in Gefahr: Die Widersacher der Elemente – Feuerschlangen, Eis-Samurai und noch weitere unangenehme Zeitgenossen – haben sich vereinigt, um diese Welt zu vernichten. Die Kinder müssen gemeinsam mit den Ninjas und den Elementen darum kämpfen, ihre Welt zu retten. Eine Kleinigkeit, oder?

Den Helm für die Piñata basteln

Zuerst bekommt unsere Piñata, also eigentlich ja Lord Garmadon, einen Helm.

Den Helm basteln

Stellen Sie die Piñata so hin, dass der weiche Teil (vorher die Öffnung) nach oben zeigt.

Den Helm basteln

Dann werden Zeitungsstreifen mit Tapetenkleister eingestrichen und mit etwas Abstand zum Kopf angebracht.

Pinata basteln: Den Helm in Form bringen

Wenn die Zeitungsstreifen getrocknet sind, werden sie auf „Helmlänge“ geschnitten.

Einen Knochen formen

Auf der Anforderungszeichnung trägt Lord Garmadon einen Knochen am Helm. Den müssen wir für unsere Piñata natürlich auch basteln:

Den Knochen für den Helm vorbereiten

Wir benötigen zwei zusammengeknüllte Zeitungsseiten und eine ganze Zeitungsseite.

Den Knochen für den Helm vorbereiten

Die geknüllten Seiten werden auf das Stück Zeitungspapier gelegt und darin so eingewickelt, …

Den Knochen für den Helm vorbereiten

… dass die Form eines Knochens entsteht. Dieser sollte etwas breiter sein als der Kopf.

Die Piñata anmalen

Jetzt fehlt nur noch etwas Farbe. Bei unserer Piñata dominieren die Farben schwarz und weiß. Außerdem nutzen wir noch ein bisschen rot und grau.

Die Piñata anmalen

Das Gesicht bekommt eine weiße Grundierung. Der Rest wird komplett schwarz angemalt.

Die Piñata anmalen

Wenn die weiße Farbe getrocknet ist, kann das Gesicht der Piñata mit Bleistift vorgezeichnet werden.

Die Piñata anmalen

Dann wird das Gesicht ausgemalt …

Die gebastelte Piñata ist fertig

… und im letzten Schritt mit etwas roter und grauer Farbe verfeinert.Der Knochen wird ebenfalls weiß angemalt und auf dem Kopf der Piñata festgeklebt. Gruselig, oder?

Die Piñata gestalten – Wir basteln ein Einhorn

Wenn Ihnen Lord Garmadon doch zu gruselig ist oder für das Motto Ihrer Party nicht passt, basteln Sie eine Einhorn-Piñata. Wie das geht erklären wir Ihnen jetzt. 

Ausgangspunkt ist der mit Süßigkeiten (oder anderem Kleinkram) gefüllte Ballon.

Das Einhorn formen

Zuerst bereiten wir das Horn für die Einhorn-Piñata vor.

Das Einhorn basteln

Für das Horn benötigen Sie eine Seite Zeitungspapier, die Sie so zusammenwickeln, …

Das Einhorn basteln

… dass auf einer Seite eine Spitze entsteht. Fixieren Sie die Form mit Klebeband.

Das Einhorn basteln

Als nächstes schneiden Sie mit einer Schere auf der unteren Seite Schlitze in das Horn.

Das Einhorn basteln

Die Schlitze werden kreisförmig nach außen gefaltet. Dadurch entsteht eine flache Auflagefläche.

Das Einhorn basteln

Mit dieser wird das Einhorn auf die Pinata gesetzt. Dazu wird die Klebestelle zuerst mit Kleister eingestrichen …

Das Einhorn vorbereiten

… und dann das Horn aufgesetzt. Die abgeknickten Flächen werden mit Streifen aus Zeitungspapier überklebt.

Die Einhörn-Nüstern formen

Die Nüstern formen

Für die Nüstern benötigen Sie ein kleines Gefäß, zum Beispiel einen Joghurtbecher oder eine der Vertiefungen einer Eierschachtel.

Die Einhorn-Nüstern formen

Der Becher wird auf das Einhorn gesetzt und ebenfalls mit eingekleisterten Streifen aus Zeitungspapier beklebt.

Die Einhorn-Nüstern formen

Es reicht, wenn Sie zum Fixieren des Einhorns und der Nüstern 3 Schichten Papier aufkleben. Lassen Sie Ihre Einhorn-Piñata gut trocknen.

Die Einhorn-Piñata anmalen

Die Form ist fertig, jetzt können Sie (oder am besten die Kinder) Ihre Einhorn-Piñata nach Herzenslust bemalen: Einhörner sind bunte Fantasiewesen, die mit viel Glitzer in einer bunten Regenbogenwelt leben. Die Einhorn-Farbpalette ist also vor allem bunt. Unser Beispiel soll hier nur als Anregung dienen.

Die Einhorn-Piñata bemalen

Zuerst haben wir unsere Einhorn-Pinata weiß grundiert …

Glitzer streuen

… und viel Glitzer über den noch feuchten Einhorn-Kopf gestreut.

Ein Gesicht zeichnen

Im nächsten Schritt hat unser Einhorn rote Wangen, einen Mund und Augen bekommen.

Das Gesicht zeichnen

Dürfen wir vorstellen: Man erkennt schon fast Eddi Einhorn, den Hauptcharakter unserer ausgefuXten Einhorn-Schatzsuche.

Eddi Einhorn gehört zu einer Gruppe mutiger Einhörner aus dem Regenbogenland, die ihren Lieblingsregenbogen retten wollen. Der hat nämlich schon fast alle seine Farben verloren. Klingt spannend? Lesen Sie hier mehr über die ganze tragische Geschichte (Tipp: Dort erfahren Sie auch, wie Sie den Einhörnern gemeinsam mit Ihren Kindern helfen können.)

Das Einhorn frisieren

Jetzt braucht Eddi Einhorn nur noch seine Mähne. Sie können das Einhorn natürlich einfach mit ein paar bunten Fransen aus Papier bekleben. In unserem Beispiel haben wir als Alternative eine Einhorn-Mähne aus Wolle gebastelt:

Die Einhorn-Mähne basteln

Dafür brauchen Sie ein Stück Pappe und bunte Wolle (am besten in den Regenbogenfarben).

Die Einhorn-Mähne basteln

Wickeln Sie die Wolle um die Pappe. Je breiter die Pappe, desto länger wird später die Mähne Ihres Einhorns.

Die Einhorn-Mähne basteln

Fixieren Sie eine Seite der Mähne mit Heißkleber. Dann schneiden Sie die Wolle auf der anderen Seite der Pappe durch.

Die Haare an der Pinata anbringen

Im nächsten Schritt wird Heißkleber auf dem Einhorn-Kopf verteilt …

Die Mähne anbringen

… und die Mähne am Kopf angebracht. Ein paar Fransen kommen auch auf die Stirn.

Die Haare schneiden

Zum Schluss müssen die Haare nur noch ordentlich frisiert werden.

Die fertige Einhorn-Pinata

Und schon ist unsere entzückende Einhorn-Pinata fertig.

Die Piñata aufhängen

Die Piñata aufhängen

Binden Sie eine Schnur an ein Streichholz (oder einen Zahnstocher).

Die Piñata aufhängen

Stecken Sie mit dem Zahnstocher – ein Stück von der weichen Stelle (oben) entfernt – ein Loch in die Piñata. Stecken Sie den Zahnstocher hindurch und achten Sie dabei darauf, dass er sich innen quer legt.

Die Piñata aufhängen

Befestigen Sie auf der anderen Seite eine zweite Schnur (mit Zahnstocher) und hängen Sie die Piñata möglichst frei in einem Raum oder draußen auf.

Die Piñata schlagen​

Jetzt müssen nur noch Ninjas kommen und so lange auf die Pinata einschlagen, bis diese ihren Schatz fallen lässt. Als Schlaginstrumente empfehlen wir zum Beispiel gebastelte Ninja-Schwerter, normale Holzschwerter oder einfach Stöcke. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Kinder nacheinander auf die Piñata einschlagen, damit sie sich nicht versehentlich gegenseitig treffen.

Wir wünschen Ihnen und den Kindern einen tollen Kindergeburtstag und viel Spaß mit der selbstgemachten Piñata.

Die Piñata aufhängen

Weitere Ideen für einen Ninja-Geburtstag

Ihre Kinder sind auch gerade im Ninjago-Fieber? Hier gibt es noch weitere Ideen für einen aufregenden Ninja-Geburtstag. Nähen Sie für die kleinen Kämpfer doch zum Beispiel coole Ninja-Masken und passen dazu ein Ninja-Kostüm? Oder spielen Sie mit unseren Ninja-Banderolen Ninja-Dosenwerfen. Dafür müssen die Kinder mindestens genauso geschickt sein, wie beim Kampf mit den selbstgebastelten Ninja-Schwertern

Mandy Kriese

Mandy Kriese

Mandy Kriese hat gemeinsam mit Jördis Heizmann im Jahr 2019 das Schatzsuchen-Portal ausgefuxt.de gegründet. Mit ihren Schatzsuchen wollen die beiden den Eltern die Vorbereitung für den nächsten Kindergeburtstag erleichtern und gleichzeitig den Kindern ein tolles Abenteuer ermöglichen. 

Mehr über uns

Kostenlose Mini-Schatzsuche?

AusgefuXte Newsletter-Abonnent*innen erhalten direkt nach der Anmeldung einen Gutschein im Wert von 6 Euro für den Kauf einer unserer Mini-Schatzsuchen. Außerdem profitieren Sie regelmäßig von Rabatten und anderen Aktionen.

 

Keine Angst vor SPAM: Wir versenden den Newsletter maximal einmal pro Monat.

Los, her mit dem ausgefuXten Newsletter!

ausgefuXte Schatzsuchen