Ninja-Kostüm nähen

Ninja-Kostüm nähen – Anleitung und Schnittmuster

Wir nähen in diesem Beitrag den Umhang für ein Ninja-Kostüm und erklären Ihnen Schritt für Schritt, wie wir es gemacht haben. So können Sie auch für Ihr Kind – vielleicht als Faschingskostüm oder für einen Ninjago-Geburtstag – einen coolen Ninja-Umhang nähen.

Hinweis: Sie haben nur wenig Zeit, nähen eigentlich nicht und sind eher auf der Suche nach einem schnellen Ninja-Kostüm? Dann springen Sie direkt zu den Ninja-Applikationen. Diese werden auf ein Shirt Ihres Kindes aufgebügelt. So wird jeder einfarbige Pullover – der vielleicht schon lange unbeachtet im Schrank liegt – zu einem tollen Ninja-Kostüm.

Sie sind näherfahren, nähen gern und haben etwas Zeit? Dann lesen Sie den ganzen Beitrag. Vielleicht machen Sie sogar für jeden Geburtstagsgast einen Umhang und nutzen die genähten Umhänge gleich als Mitgebsel

Hinweis: In diesem Beitrag konzentrieren wir uns auf das Oberteil des Kostüms: den Ninja-Umhang. Hier zeigen wir zusätzlich, wie Sie als passende Kopfbedeckung eine Ninja-Maske nähen und hier basteln wir – als perfektes Accessoires – ein Ninja-Schwert. Als Hose empfehlen wir eine zur Farbe des Umhangs passende Leggings- oder Jogginghose.

Fertige Ninja-Umhänge

Bevor es richtig losgeht, zeigen wir erstmal fertige Ninja-Umhänge als Beispiele:

Beispiel für ein fertiges Ninja-Kostüm
Sie können den Ninja-Umhang einlagig nähen und einmal komplett mit Schrägband umranden. Dann sieht er richtig edel aus, finden wir.
Ninja-Kostüm als Wendeumhang
Hier haben wir das Ninja-Kostüm als Wendeumhang genäht. Dabei spart man sich den doch recht aufwändigen Teil mit dem Schrägband.
Ninja-Applikationen aufbügeln
Die Ninja-Applikationen werden nur aufgebügelt und können dann von den angehenden Ninjas noch kreativ bemalt werden.

Ninja-Schatzsuche „Kampf der Elemente“

Natürlich gibt es bei uns für Ihren Ninja-Geburtstag auch eine Spielidee: Spielen Sie mit Ihren Ninjas unsere Ninja-Schatzsuche „Kampf der Elemente“. Darum geht es: Die Welt der Ninjas ist in Gefahr: Die Widersacher der Elemente – Feuerschlangen, Eis-Samurai und noch weitere unangenehme Zeitgenossen – haben sich vereinigt, um diese Welt zu vernichten. Die Kinder müssen gemeinsam mit den Ninjas und den Elementen darum kämpfen, ihre Welt – so wie sie sie bisher kannten – zu retten. Eine Kleinigkeit, oder?

Nähanleitung für Ihren Ninja-Umhang

Zuerst nähen wir den Umhang. Dazu gibt es zwei Varianten. In der Variante 1 wird der Ninja-Umhang komplett mit Schrägband eingefasst. Als mögliche Alternative mit weniger Aufwand (aber doppelter Stoffmenge) erklären wir dann, wie Sie den Ninja-Umhang als Wendeumhang nähen könnten. Ganz am Ende applizieren wir Ninja-Symbole auf beide Umhänge. Bevor es losgeht, möchten wir noch kurz darauf hinweisen, dass wir keine Nähprofis sind, sondern uns das Nähen für den Hausgebrauch und unsere Kinder selbst beigebracht haben. Möglicherweise würden gelernte Näher*innen manche Schritte anders durchführen.

Das Material

Für den Ninja-Umhang benötigen Sie: 

  • ein ca. 150 cm x 120 cm großes Stoffstück
    Als Stoff eignen sich nicht dehnbare Stoffe, zum Beispiel Baumwolle oder Sweat. In unserem Beispiel haben wir Polyestersatin genutzt. Ein Umhang aus diesem Stoff sieht zwar am Ende richtig gut aus, näht sich allerdings nicht gut, weil er sehr glatt und leicht ist und außerdem stark ausfasert.
    Hinweis: Wenn Sie einen Wendeumhang planen, benötigen Sie die doppelte Stoffmenge. 
    Noch ein Hinweis: Die Ninjago-Kämpfer*innen gibt es in den Farben schwarz, rot, grün, blau und weiß. Wir empfehlen Ihnen, sich bei den Ninja-Kostümen an diesen fünf Farben zu orientieren.
  • Stoff für das Schrägband und die Applikationen
  • doppelseitiges Vliesofix (für die Applikationen)
  • Druckknöpfe und eine Druckknopfzange
  • Nähutensilien (Nähmaschine, Stoffschere, Nahtauftrenner, Garn, Bügeleisen, usw.)
  • das Schnittmuster für den Ninja-Umhang.

Anleitung für den Umhang

Ein Hinweis zur Größe: Der Umhang sitzt allgemein recht locker und passt unseren 8- bzw. 9-jährigen Kindern sehr gut. Wenn Ihre Kinder etwas jünger sind, können Sie die Größe später mithilfe der Druckknöpfe noch ein bisschen anpassen. Deshalb haben wir das Schnittmuster nur in einer Universalgröße vorbereitet.
 
Zuerst drucken Sie das Schnittmuster aus und kleben es nach der Anleitung zusammen. Achten Sie darauf, dass das Testquadrat Ihres Ausdrucks eine Kantenlänge von 5 cm x 5 cm hat.
Das Schnittmuster zusammenkleben
Kleben Sie das Schnittmuster an den Seitenmarkierungen A1 bis B6 zusammen.
Das Schnittmuster vorbereiten
Schneiden Sie die beiden großen Schnittteile und die gewünschten Applikationen aus.
Das Rückenteil zuschneiden
Als nächstes schneiden Sie das Rückenteil einmal im Stoffbruch zu.
Das Vorderteil zuschneiden
Legen Sie den Stoff rechts auf rechts und schneiden Sie das Vorderteil doppelt zu.
Ninja-Umhang feststecken
Legen Sie die drei Schnittteile rechts auf rechts aufeinander und stecken Sie die markierten Kanten fest.
Ninja-Umhang zusammennähen
Nähen Sie die festgesteckten Kanten zusammen. So sollte Ihr Ninja-Umhang jetzt aussehen.

Bei einem Wendeumhang nähen Sie zwei solcher Umhänge und lesen danach bitte hier weiter.

Die Außenkante des Ninja-Umhangs versäubern

Es gibt zwei Möglichkeiten, um die Außenkante des Ninja-Umhangs zu versäubern. Im einfachen Fall bügeln Sie die gesamte Kante ca. einen Zentimeter nach innen und nähen sie von außen mit einem Geradstich fest.

Wir sind allerdings große Fans von Schrägband und haben unseren Umhang damit einmal komplett eingefasst. Das ist – vor allem mit dem Polyestersatin –  etwas fummelig. Wir finden aber, dass das Ergebnis den Aufwand wert ist

Sie können die beiden Varianten auch mischen und zum Beispiel nur die Vorderseiten mit Schrägband einfassen und die untere Kante sowie die Ärmel falten, bügeln und festnähen.

Im Folgenden erklären wir die Variante mit Schrägband. Lesen Sie dazu auch unseren ausführlichen Beitrag zum Thema Schrägband annähen.

Zuerst müssen Sie das Schrägband herstellen. Dafür schneiden Sie einen langen, etwa fünf Zentimeter breiten Stoffstreifen zurecht. Hier hilft es übrigens sehr, eine Schneidmatte, einen Rollschneider und ein Schneiderlineal zu haben. Diese Nähutensilien würde ich persönlich nicht mehr hergeben. Den Stoffstreifen legen Sie mit der schönen Seite nach unten auf Ihre Arbeitsfläche und bügeln die beiden Ränder in Richtung Mitte.

Falten Sie das Schrägband wieder auseinander und legen es rechts auf rechts auf die Außenkante Ihres Ninja-Umhangs. Stecken Sie es fest. Umnähen Sie den Umhang und die Ärmel einmal komplett mit dem Schrägband. Die Naht sitzt dabei beim Schrägband ganz kurz vor der ersten eingebügelten Falte. Wird das Schrägband gefaltet, ist diese nicht zu sehen.

Im nächsten Schritt falten Sie das Schrägband einmal um die Kante und bügeln eine Mittelfalte hinein. Die vorhin schon eingebügelte Kante ist dabei ebenfalls eingeklappt. Jetzt umnähen Sie alle Kanten noch einmal komplett von außen. Fertig.

Wenn das zu schnell ging: Eine ausführlichere Anleitung mit Erklärung dazu, wie man um die Ecken kommt, gibt es hier

Einen Ninja-Wendeumhang nähen

Hier nähen wir einen Ninja-Wendeumhang. Sie haben bisher zwei Umhänge in Ihren Wunschfarben ohne Umrandung genäht. Unser Umhang ist auf der Innenseite vorn gelb und innen hinten sowie außen schwarz. Damit können die Innen- und Außenseite auf den Bildern gut unterschieden werden.

Legen Sie die beiden Umhänge rechts auf rechts ineinander und nähen Sie die lange Außenkante. Im Bild haben wir Ihnen die Kante, die Sie jetzt nähen sollen, mit einer gestrichelten Linie markiert.

Jetzt kommt der Teil, bei dem ich häufig einen Denkfehler habe (so auch, als ich den Ninja-Mantel zum ersten Mal zusammengenäht habe).

Deshalb die Beschreibung noch einmal Schritt für Schritt:

Die Ärmel zusammen nähen
Klappen Sie die eben gemachte Naht auf und legen Sie Ihren Umhang mit den Armen nach außen vor sich.
Die Ärmel zusammennähen
Führen Sie die Ärmel vom Innenteil und vom Außenteil zusammen.
Die Ärmel zusammennähen
Klappen Sie die Ränder der Ärmel ein bisschen auf und nähen Sie sie rechts auf rechts aneinander.

Aus Erfahrung noch ein Hinweis: Achten Sie darauf, dass die Ärmel sich nicht verdrehen, sondern der obere Teil oben und der untere Teil unten liegt. Stecken Sie die Ärmel fest und nähen Sie sie von außen zusammen. Wiederholen Sie den Schritt mit den anderen beiden Armteilen.

Jetzt muss nur noch die untere Kante zusammengenäht werden. Legen Sie die beiden Jackenteile rechts auf rechts aufeinander und nähen Sie die in der Abbildung mit einer gestrichelten Linie markierte Naht. Vergessen Sie nicht, eine Wendeöffnung zu lassen. 

Drehen Sie Ihre Ninja-Jacke auf rechts und prüfen Sie alle Nähte. Wenn alles in Ordnung ist, verschließen Sie die Wendeöffnung mit dem Matratzenstich.

Druckknöpfe anbringen

Für den Ninja-Umhang brauchen Sie keinen Gürtel: Er wird stattdessen einfach mit einem Druckknopf, der an den vorderen beiden Zipfeln angebracht wird, am Rücken verschlossen. Im einfachsten Fall bringen Sie an jedem Zipfel einen Druckknopf an. Dieser wird dann am Rücken des Ninjas zugeknöpft. Fertig.

Sollte der Umhang dafür doch etwas zu klein sein, befestigen Sie noch zwei Druckknopf-Gegenstücke an den Seiten des Ninja-Kostüms. Dann wird es halt nicht auf dem Rücken, sondern an den Seiten verschlossen. Die optimale Position für die Druckknopf-Gegenstücke bestimmen Sie am besten direkt bei einer Anprobe.

Fertiges Ninja-Kostüm

Ninja-Applikationen aufbügeln

Egal, ob Sie einen Ninja-Umhang mit Schrägband eingefasst bzw. einen Wendeumhang genäht haben oder ob Sie einfach Ninja-Symbole auf fertige Pullover, T-Shirts oder Hoodies applizieren wollen: Dieser Schritt funktioniert überall gleich. Sie brauchen jetzt den Stoff für die Applikationen und das Vliesofix. Zuerst schneiden Sie das gewünschte Symbol aus.

Ninja-Applikationen anbringen
Bügeln Sie das Vliesofix auf die Rückseite Ihres Stoffes, nutzen Sie die Applikation als Schablone und zeichnen Sie sie auf den Stoff.
Die Applikationen an Ihrem Ninja-Kostüm anbringen
Schneiden Sie die Applikation aus, ziehen Sie die Folie ab und legen Sie sie auf die gewünschte Stelle auf das Ninja-Kostüm.
Die Applikation festbügeln
Bügeln Sie die Applikation fest. Fertig.
Zu jedem Ninja-Kostüm gehört natürlich eine Kopfbedeckung. Das ist entweder eine richtige Ninja-Maske oder – falls die Kinder die Ninja-Party nicht nur durch den Augenschlitz einer Maske sehen wollen – einfach ein Stirnband.

Richtig cool sehen Ninja-Stirnbänder übrigens aus, wenn Sie die Anfangsbuchstaben der Namen der Ninjago-Kämpfer*innen mit deren speziellen „Ninjargon“-Zeichen auf die Stirnseite applizieren. Die Vorlage für die Anfangsbuchstaben der Ninjago-Held*innen Cole, Nya, Jay, Lloyd, Kai und Zane finden Sie auf der letzten Seite unseres Schnittmusters.
Pullover mit Ninja-Symbolen

Schnittmuster für den Ninja-Umhang

Hier können Sie sich das Schnittmuster für den Ninja-Umhang und die Druckvorlage für verschiedene Ninja-Symbole herunterladen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nähen oder Aufbügeln und Ihrem Kind viel Spaß mit dem Ninja-Kostüm.

Weitere Ideen für einen Ninja-Geburtstag

Ihre Kinder sind auch gerade im Ninjago-Fieber? Hier gibt es weitere Ideen für einen aufregenden Ninja-Geburtstag. Nähen Sie für die kleinen Kämpfer*innen gleich noch coole Ninja-Masken. Spielen Sie mit unseren passenden Banderolen Ninja-Dosenwerfen oder lassen Sie die Kinder einen Stapel leerer Klopapierrollen mit gebastelten Ninja-Sternen umwerfen. Für beides müssen die Kämpfer*innen mindestens genauso geschickt sein, wie beim Schwertkampf (Vielleicht sogar mit selbst gebastelten Ninja-Schwertern?). Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und einen tollen und unvergesslichen Kindergeburtstag.

Kostenlose Mini-Schatzsuche?

AusgefuXte Newsletter-Abonnent*innen erhalten direkt nach der Anmeldung einen Gutschein im Wert von 6 Euro für den Kauf einer unserer Mini-Schatzsuchen. Außerdem profitieren Sie regelmäßig von Rabatten und anderen Aktionen.

 

Keine Angst vor SPAM: Wir versenden den Newsletter maximal einmal pro Monat.

Los, her mit dem ausgefuXten Newsletter!

ausgefuXte Schatzsuchen

Newsletter

Kostenlose Mini-Schatzsuche?

AusgefuXte Newsletter-Abonnent*innen erhalten direkt nach der Anmeldung einen Gutschein im Wert von 6 Euro für den Kauf einer unserer Mini-Schatzsuchen. Außerdem profitieren Sie regelmäßig von Rabatten und anderen Aktionen.

Keine Angst vor SPAM: Wir versenden den Newsletter maximal einmal pro Monat.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.