Zahlenverstecke: Den Weg bei einer Schatzsuche mit Zahlen markieren

Den Weg mit Zahlenverstecken markieren

Bei jeder Schatzsuche laufen die Kinder eine bestimmte Strecke ab. Sie müssen diese Strecke zuerst finden und währenddessen Rätsel lösen und/oder Aufgaben erfüllen. Es gibt verschiedene Varianten, wie Sie die Kinder dazu bringen, den richtigen Weg zu erkennen. In diesem Beitrag zeigen wir, wie Sie diesen mit Zahlenverstecken markieren. 

Die Zahlen können Sie mit Kreide überall anbringen, zum Beispiel …

Zahlenverstecke im Wald vorbereiten
... auf Steinen ...
Zahlenverstecke überall anbringen
... auf einer Bank ...
Zahlenverstecke überall anbringen
... oder an einem Baum.

Das Schöne ist, dass Sie sich während der Schatzsuchen-Vorbereitung keine Gedanken über Ihre Schatzsuchen-Verstecke machen müssen. Sie gehen bei Ihrer Versteck-Tour einfach los und verteilen beliebig viele Zahlen entlang der Strecke. Wenn Sie einen guten Ort für ein Schatzsuchen-Versteck gefunden haben, nehmen Sie eine der „richtigen” Zahlen, markieren den Ort und verstecken Ihren Hinweis. Sie müssen sich auch keine Gedanken über Müll oder die Entfernung der Zahlen machen, denn diese Aufgabe übernimmt freundlicherweise der nächste Regenschauer.

Und so funktioniert es: Die Zahlen finden

Die Vorbereitung der Zahlenverstecke

Sie bereiten Ihre Schatzsuche mit allen Rätseln, Spielen und Aufgaben ganz normal vor. Ein kleiner Tipp sei uns an dieser Stelle gestattet: Werfen Sie einmal einen Blick in unseren Shop. Dort gibt es fertig vorbereitete Schatzsuchen zu verschiedenen Themen.

Definieren Sie während der Schatzsuchen-Vorbereitung für jede Station eine Rechenaufgabe. Die Kinder müssen die Aufgabe lösen und wissen so, bei welcher Zahl diese Station versteckt ist. Jetzt müssen Sie bei der Versteck-Tour nur noch das Versteck dieser Station mit der richtigen Lösung der entsprechenden Rechenaufgabe kennzeichnen.

Das Zahlenrätsel am Anfang der Schatzsuche

Am Beginn der Schatzsuche müssen die Kinder zuerst das Zahlenrätsel lösen. Dadurch wissen sie, auf welche Zahlen sie im Verlauf der Strecke besonders achten sollten. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten:

Die einfache Variante

Sie können den Kindern am Anfang der Schatzsuche die Rechenaufgaben übergeben und sie dann bitten, die Lösungen in der Umgebung zu suchen. Dabei ist es wichtig, dass sich die ersten Zahlen in der Nähe des Rechen-Ortes befinden. Haben die Kinder einmal entdeckt, dass sie nach den Kreidezahlen Ausschau halten müssen, werden sie die Strecke von selbst finden. Sie rennen automatisch von Zahl zu Zahl (zumindest nach unseren Erfahrungen).

TIPP: Je nach Alter der Kinder können Sie auch mal zwei oder mehr Zahlen in die falsche Richtung anzeichnen. Wenn die Kinder auf diesem Weg dann keine Zahlen mehr sehen, müssen sie umkehren und einen anderen Weg ausprobieren.

Das Zahlenrätsel als Station vorbereiten

Alternativ machen Sie aus dem Zahlenrätsel selbst eine Extra-Station. In unserem Beispiel haben wir das Zahlenrätsel als Puzzle vorbereitet und damit die Stationen der Schatzsuche „Die Dino-Babys“ markiert. Natürlich können Sie das Prinzip auch für jede andere ausgefuXte oder selbst ausgedachte Schatzsuche übernehmen. Am Startpunkt der Schatzsuche müssen die Kinder einen bestimmten Ort finden (Hier gibt es Rätselideen für Schatzsuchen-Verstecke). Dort versteckt sich ein Puzzle. In unserem Beispiel ist – zur Kennzeichnung der Reihenfolge der einzelnen Stationen – immer bereits ein Puzzleteil auf die Schatzkarte geklebt.

Das Zahlenrätsel als eigene Station
Ein Teil jedes Puzzles wird von Anfang an auf die Schatzkarte geklebt. Dadurch wird festgelegt, welche Zahl zu welcher Station gehört.
Das Zahlenrätsel an der ersten Station
An der ersten Station der Schatzsuche muss gepuzzelt werden. Erst danach kennen die Kinder überhaupt die Rechenaufgaben.
Die richtigen Zahlen finden
Im nächsten Schritt werden die Rechenaufgaben gelöst. Die Lösungszahlen schreiben die Kinder am besten gleich mit auf die Schatzkarte.

Wenn die Kinder alle Zahlen ausgerechnet haben, können sie direkt loslegen und die Zahlen suchen gehen. Auch bei dieser Variante ist es gut, wenn die ersten Zahlen bereits vom „Puzzle-Ort” aus zu sehen sind. Dann ist den Kindern auf jeden Fall die Richtung klar, in die sie müssen. 

Wenn Sie es den Kindern noch ein kleines bisschen schwerer machen möchten (oder diese wirklich Mathe üben müssen/sollen), markieren Sie den Weg nicht einfach nur mit Zahlen, sondern denken Sie sich auch als Weg-Markierung immer wieder neue Rechenaufgaben aus.

Den Weg mit Aufgaben markieren
Auch der Weg selbst kann mit Rechenaufgaben markiert werden.
Den Weg mit Pfeilen und Aufgaben kennzeichnen
Je nach Alter und Schwierigkeitsgrad können Sie die Richtung zusätzlich mit Pfeilen kennzeichnen.
Mathe-Schatzsuchen
Ideal ist es, wenn Sie die Aufgaben nutzen, um die Verstecke für eine Mathe-Schatzsuche zu markieren.

Die Schatzsuche spielen

Die weiteren Stationen der Schatzsuche finden die Kinder durch die errechneten Zahlen selbst. Wir wünschen Ihnen und den Kindern viel Spaß mit der Schatzsuche.

Den Weg einer Schatzsuche mit Zahlenverstecken markieren

Der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt!
Folgen Sie uns:
Pinterest | Facebook | Instagram | Newsletter

Weitere Beiträge zur Kennzeichnung von Schatzsuchen-Hinweisen

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt! Abonnieren Sie hier unseren ausgefuXten Newsletter. Abonnenten erhalten für jede neue Schatzsuche in den ersten beiden Wochen einen Rabatt von 20 %.

Los, her mit dem ausgefuXten Newsletter!

ausgefuXte Schatzsuchen