Dino-Eier basteln

Dino-Eier basteln – Anleitung zum Nachmachen

In diesem Beitrag modellieren wir Dino-Eier aus Salzteig. Die fertigen Dino-Eier sehen aus wie versteinert und härten fest aus. Die Kinder müssen die Baby-Dinos dann aus den Eiern herausholen (eine tolle Aufgabe für angehende Paläontolog*innen). Die kleinen Dinos können Sie beim nächsten Dino-Geburtstag als Preise für verschiedene Geburtstagsspiele nutzen. Außerdem eignen sie sich gut als Mitgebsel und schöne Erinnerung an eine tolle Geburtstagsparty.

Dino-Eier verstecken
Die fertigen Dino-Eier können Sie zusammen - wie in einem richtigen Nest - verstecken.
Dino-Eier öffnen
Die kleinen Saurier müssen vorsichtig aus den Dino-Eiern herausgeholt werden.
Die Dinos aus den Eiern herausholen
Das ist natürlich eine tolle Aufgabe für die angehenden Dino-Forscher*innen.

Ein Ort, an dem es etwas auszugraben oder zumindest zu entdecken gibt, gehört zu einem Dinosaurier-Kindergeburtstag im Idealfall dazu. Angehende Paläontolog*innen wollen am liebsten irgendwo einen historischen Fund ausbuddeln und erforschen. Sie können entweder (z. B. wenn Sie wenig Zeit haben oder nicht so gerne basteln) kleine Dino-Eier aus Salzteig in einem Nest vorbereiten und dieses irgendwo verstecken. Dann lesen Sie diesen Beitrag weiter.

Oder: Sie basteln gern und haben auch ein bisschen Zeit? Dann empfehlen wir Ihnen unsere ausführliche Anleitung zum Dinosaurier-Knochen basteln, bei der Sie auch eine richtige Ausgrabungsstätte vorbereiten. Sie können natürlich auch beides machen, wenn Sie, so wie wir – ähm, ich meine natürlich unsere Kinder – voll im Dino-Fieber sind.

Dino-Eier aus Salzteig modellieren

Das geht so: Für die Eierschale benötigen Sie Salz, Mehl, Wasser und Kaffeesatz. Gefüllt werden die Dino-Eier mit kleinen Dinosauriern.

Hinweis: Eigentlich finden wir so kleines Plastikspielzeug nicht so toll, aber in ein Dino-Ei gehört nun mal ein Saurier hinein. Als Kompromiss für unser Gewissen haben wir die kleinen Dinos zumindest in einem regionalen Spielzeugladen gekauft.

Jetzt geht es aber wirklich los. Zuerst bereiten Sie den Salzteig vor:

Salzteig zusammen mischen
Sie benötigen die gleiche Menge Wasser und Salz (z. B. je eine Tasse) und die doppelte Menge Mehl (z. B. zwei Tassen).
Den Teig dunkel färben
Verkneten Sie Wasser, Mehl und Salz zu einem Teig und arbeiten Sie dann etwas Kaffeesatz hinein.
Den Teig vorbereiten
Fügen Sie so lange Kaffeesatz hinzu, bis der Teig aus Ihrer Sicht die Farbe von Dino-Eiern hat 😉
Die Dino-Eier vorbereiten
Jetzt kommen die Dinosaurier ins Spiel. Sie sollten für jedes Kind einen Dino einplanen und zur Sicherheit mindestens ein Ersatz-Dino-Ei vorbereiten.
Die Dino-Eier füllen
Teilen Sie den Teig in so viele Teile, wie Sie Dino-Eier benötigen und formen Sie jeweils einen ca. 1 cm dicken Kreis, der größer sein muss als der Dinosaurier, der hineinkommt.
Die Eier verschließen
Dann umschließen Sie die Dinosaurier vollständig mit Teig. Es ist übrigens nicht unbedingt erforderlich, dass die Form am Ende wirklich ein Ei ergibt.
Die Eier verschließen
Achten Sie vielmehr darauf, dass der Dinosaurier selbst nirgendwo herausschaut.
Die Dino-Eier backen
Die fertig geformten Dino-Eier kommen dann alle auf ein Blech mit Backpapier ...
Die Dino-Eier backen
... und so lange in den Ofen, bis sie schön fest sind. Fertig.

Schatzsuche „Die Dino-Forscher“

Die Dino-Eier könnten Sie übrigens sehr gut in die Schatzkiste packen, wenn Sie unsere ausgefuXte Schatzsuche „Die Dino-Forscher“ spielen.

Darum geht es: Ein Sturm hat alle Forschungsergebnisse unserer Dino-Forscherin Rexi durcheinandergewirbelt und über die ganze Ausgrabungsstätte verteilt. Dabei wollte sie gerade ihre Forschungsarbeit über die von ihr neu entdeckte Dino-Art, den Miosaurus, veröffentlichen. Können die Kinder ihr bitte dabei helfen, ihre Forschungsarbeit wieder einzusammeln?

Die gebastelten Dino-Eier verstecken

Im leichtesten Fall nutzen Sie die fertigen Dino-Eier als Preise für ein Spiel. So findet z. B. beim Topfschlagen jedes Kind ein Dino-Ei unter dem Topf. Etwas mehr Aufwand, aber auch noch viel spannender und authentischer für einen Dino-Geburtstag ist es, wenn Sie ein richtiges Eier-Nest vorbereiten. Dafür benötigen Sie beispielsweise einen Sandkasten, einen Laubhaufen, einen Holzstapel oder ähnliches. Vergraben oder verstecken Sie die gebastelten Dino-Eier einfach darin. 

Wir raten Ihnen übrigens, ein Versteck im Freien zu suchen: Wenn die eifrigen Paläontolog*innen die Eier erst einmal gefunden haben, werden sie möglicherweise sehr neugierig auf den Inhalt sein. Im fieberhaften Forschungseifer kann es dann schon einmal passieren, dass so ein sorgfältig modelliertes Dino-Ei in sehr viele Krümel zerfällt. Dafür ist ein Garten meist besser geeignet als ein Teppich in einer schönen Wohnung (oder zumindest ist es nervenschonender für alle Personen, die am Ende aufräumen müssen).

Verstecken der Dino-Eier
Wir empfehlen, die Dino-Eier irgendwo draußen zu verstecken.
Die Dino-Eier öffnen
Dann kann das Ei beim Öffnen auch in viele Einzelteile zerspringen, ohne dass es jemanden stört.
Die Dino-Eier öffnen
Die Dino-Eier lassen sich gar nicht so leicht öffnen. Hier hilft eventuell pro­fess­io­nel­les Aus­gra­bungs­werk­zeug.

Wir wünschen Ihnen und den Kindern viel Spaß beim Basteln, Eier suchen und natürlich einen tollen Kindergeburtstag!

Dino-Eier öffnen

Der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt!
Folgen Sie uns:
Pinterest | Facebook | Instagram | Newsletter

Weitere Ideen für einen Dinosaurier-Kindergeburtstag

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt! Abonnieren Sie hier unseren ausgefuXten Newsletter. Abonnenten erhalten für jede neue Schatzsuche in den ersten beiden Wochen einen Rabatt von 20 %.

Los, her mit dem ausgefuXten Newsletter!

ausgefuXte Schatzsuchen